Home
Verein
Mitgliedschaft
Rechtsschutz
Downloads
für Mitglieder
Kontakt
Datenschutz
Impressum


Besucher

     

 

 

    DATENSCHUTZERKLÄRUNG  


Der Mieterverein Dinslaken e.V. nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung (Informationspflicht gemäß Art. 13 DSGVO). Ebenfalls erhalten Sie Informationen zu unserer Homepage.

 

 

Zwecke, für die die personenbezogenen Daten verarbeitet werden sollen und Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

Ausschließlich für eigene Zwecke der Vereins- und Mitgliederverwaltung sowie zur Umsetzung und Erfüllung der satzungskonformen Vereinsziele werden durch den Mieterverein Dinslaken persönliche Daten der Mitglieder verarbeitet. Unsere Mitarbeiter/-Innen erhalten Zugriff auf Ihre Daten, um unsere vertraglichen und gesetzlichen Pflichten den Mitgliedern gegenüber zu erfüllen. Die Mitarbeiter/-Innen sind zur Vertraulichkeit verpflichtet bzw. unterliegen einer angemessenen gesetzlichen Verschwiegenheitspflicht.
Der Mieterverein Dinslaken ist Mitglied im Landesverband Nordrhein-Westfalen des Deutschen Mieterbundes und über diese Mitgliedschaft dem Dachverband Deutscher Mieterbund e.V. angeschlossen. Daher kann es zur Wahrung berechtigter Interessen des Mietervereins oder Dritter erforderlich sein, die erhobenen Daten über die Verpflichtungen aus der Mitgliedschaft hinaus zu verarbeiten.
Die Veröffentlichung von persönlichen Daten oder Bildern in den von der Organisation des Deutschen Mieterbundes, seinen Landesverbänden und Mietervereinen genutzten Medien erfolgt nur mit Zustimmung des betroffenen Mitgliedes, sofern nicht die Daten allgemein zugänglich sind.

Sollten Sie uns eine ausdrückliche Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten gegeben haben, ist Art. 6 Abs. 1a) DSGVO die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung.

Sollten wir Ihre Daten zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen verarbeiten ist Art. 6 Abs. 1b) DSGVO die Rechtsgrundlage.

In allen anderen Fällen (insbesondere bei Nutzung eines Kontaktformulars) ist Art. 6 Abs. 1f) DSGVO die Rechtsgrundlage.

Widerspruchsrecht : Sie haben das Recht, der Datenverarbeitung die auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1f) DSGVO erfolgt und nicht der Direktwerbung dient, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit zu widersprechen.

Im  Falle der Direktwerbung können Sie der Verarbeitung hingegen ohne Angabe von Gründen jederzeit widersprechen.


Bereitstellung von Daten seitens der Mitglieder

Im Rahmen der Mitgliedschaft müssen Mitglieder nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung der Mitgliedschaft erforderlich sind oder zu deren Erhebung der Mieterverein Dinslaken gesetzlich verpflichtet ist. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.


Empfänger bei Datenübermittlung der personenbezogenen Daten

Vom Mieterverein Dinslaken eingesetzte Auftragsverarbeiter gemäß Art. 28 DSGVO können zu definierten Zwecken Daten erhalten. Dies sind die unter "Auftragsverarbeiter" genannten Unternehmen.

Im Hinblick auf die Datenweitergabe an Empfänger außerhalb des Unternehmens ist zu beachten, dass wir Ihre Daten nur weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies erlauben oder gebieten, Sie eingewilligt haben oder wir zur Erteilung einer Auskunft befugt sind.
Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten z. B. sein:
Öffentliche Stellen und Institutionen (z. B. Staatsanwaltschaft, Polizei, Aufsichtsbehörden) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung.


Vom Mieterverein Dinslaken eingesetzte Auftragsverarbeiter:

Niederrheinische Sparkasse RheinLippe für die Übermittlung von Zahlungsverkehrsdaten zur Durchführung von SEPA-Lastschrift-Einzügen.
DMB Rechtsschutz AG zur Übermittlung von Versichertendaten gemäß unseres Gruppenversicherungsvertrages.
Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben.

   

Speicherdauer der Daten

Gemäß dem allgemeinen Löschkonzept des Mietervereins Dinslaken: Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer Ihrer Mitgliedschaft, was beispielsweise auch die Anbahnung und die Abwicklung eines Vertrages umfasst bzw. zur Erfüllung der vertraglichen Zwecke. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre.
Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können. Mandantenakten werden sechs Jahre aufbewahrt und anschließend unter Einhaltung der Datenschutzvorschriften vernichtet.



Hinweis auf Auskunftsrecht und zum Recht zum Widerruf der Einwilligung

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO), auf Berichtigung (Art.16 DSGVO), auf Löschung (Art. 17 DSGVO) und auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) sowie das Recht Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO). Zudem hat der Betroffene das Recht zur Beschwerde beim Datenschutzbeauftragten oder auch bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde. Soweit die Verarbeitung aus berechtigtem Interesse erfolgt, dürfen die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten nicht überwiegen. Gegen die Verarbeitung kann aufgrund besonderer Situationen Widerspruch eingelegt werden. Erfolgt die Verarbeitung aufgrund einer Einwilligung für bestimmte Zwecke, kann diese vom Betroffenen jederzeit widerrufen werden. Das gilt auch für Einwilligungserklärungen, die vor dem 25. Mai 2018 abgegeben wurden.

 

Beachten Sie auch Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO:

a)            Allgemein: begründeter Widerspruch erforderlich

               Erfolgt die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten

               - zur Wahrung unseres überwiegenden berechtigten Interesses           (Rechtsgrundlage nach Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO)

                 oder

               - im öffentlichen Interesse (Rechtsgrundlage nach Art 6 Abs. 1 e)      DSGVO)

                 haben Sie das Recht, jederzeit aus Gründen, die sich aus Ihrer      besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Widerspruch      einzulegen; dies gilt auch für ein auf die Bestimmungen der DSGVO      gestütztes Profiling.

                 Im Fall des Widerspruchs verarbeiten wir die Sie betreffenden      personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können      zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die      Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die      Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder                           Verteidigung von Rechtsansprüchen.

b)            Sonderfall Direktwerbung: einfacher Widerspruch genügt

                Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um  Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit und ohne Angabe von Gründen Widerspruch gegen diese Verarbeitung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden                  personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

              

 

 


Auskunftsrecht der Betroffenen gemäß DSGVO, EG 63, Satz 4

Als Nutzer unseres Internetangebotes haben Sie das Recht, von uns Auskunft über die zu Ihrer Person oder zu Ihrem Pseudonym gespeicherten Daten zu verlangen. Auf Ihr Verlangen kann die Auskunft auch elektronisch erteilt werden.

 

 

Informationen zur Nutzung unserer Homepage

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. 

 

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

 

 

Informationen über Cookies

Auf dieser Webseite werden technisch notwendige Cookies eingesetzt. Es handelt sich dabei um kleine Textdateien, die in bzw. von Ihrem Internetbrowser auf Ihrem Computersystem nicht dauerhaft gespeichert werden und nur der Funktionsfähigkeit der Webseite dienen.

Andere Cookies bleiben dauerhaft und erkennen Ihren Browser beim nächsten Besuch wieder, um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art 6 Abs 1 a) DSGVO.

Die technisch notwendigen Cookies werden im Regelfall mit dem Schließen des Browsers gelöscht. Dauerhaft gespeicherte Cookies haben eine unterschiedlich lange Lebensdauer von einigen Minuten bis zu mehreren Jahren.

Falls Sie die Speicherung dieser Cookies nicht wünschen, deaktivieren Sie bitte die Annahme dieser Cookies in Ihrem Internetbrowser. Dies kann aber eine Funktionseinschränkung unserer Wegseite zur Folge haben.

Ihre Einwilligung in die dauerhafte Speicherung können Sie dadurch widerrufen, dass Sie die gespeicherten Cookies über Ihren Browser löschen.

 

 

Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. 

 

Öffentliches Verfahrensverzeichnis

Zur Information der Öffentlichkeit muss jeder Verein nach § 4g Abs. 2 Satz 2 BDSG ein öffentliches Verfahrensverzeichnis erstellen, welches auf Nachfrage jedem Interessenten, also auch Nichtvereinsmitgliedern, zur Information zur Verfügung gestellt werden muss. Der Inhalt ist im Einzelnen im § 4e Nr. 1 bis 8 BDSG geregelt.

Name des Vereins:
Mieterverein Dinslaken im Deutschen Mieterbund e. V.

Vorstand:
Vorstand: Peter Pawelzik, Ralf Werner, Klaus Christian

Anschrift der verantwortlichen Stelle:
Friedrich- Ebert- Str. 105, 46535 Dinslaken



Zweckbestimmung der Datenerhebung:
Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der Mitgliederdaten zum Zwecke der Vereinsverwaltung: Anforderung und Verwaltung der Mitgliedsbeiträge, Sammlung der Namen und Adressen von Funktionsträger/innen im Verein; allgemeine Korrespondenz; Verarbeitung und Nutzung im Rahmen der Mitgliedschaft im Landes- und Bundesverband; Nutzung der Mitgliedsdaten zur Beratung des einzelnen Mitglieds im Rahmen der Zweckbestimmung des Mitgliedschaftsverhältnisses, Weitergabe an die Rechtsschutzversicherung zur Bearbeitung von Versicherungsfällen, Weitergabe an die DMB-Verlags- und Verwaltungs­gesellschaft mbH zum Versand der Mieterzeitung.


Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien:
Es werden im Wesentlichen personenbezogene Daten der Vereinsmitglieder erhoben und verarbeitet. Diejenigen Personen, die Mitglied im Verein waren, werden zur Abwicklung ihres Mitgliedschaftsverhältnisses ebenfalls noch eine zweckentsprechende Zeit betroffen sein. Es werden Daten über den Namen, Wohnort, das Mitgliedschaftsverhältnis, die Dauer der Mitgliedschaft und ggf. versicherungsrelevante Daten im Zusammenhang mit einer Rechtsschutzversicherung erhoben und verarbeitet.

 

Empfänger der Daten:
Bei Bestehen einer Rechtsschutzversicherung werden die jeweils dafür erforderlichen Daten an die DMB-Rechtsschutzversicherung weitergegeben. Im Einzelfall ist es erforderlich, persönliche Daten (z. B. in Beratungsakten) an extern arbeitende Anwälte weiterzugeben. Der Schutz der Daten ist in solchen Fällen auch dort gewährleistet.


Regelfristen für die Löschung der Daten:

Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und –fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung z.B. im Rahmen einer Beratung oder zur Verwaltung oder Abwicklung der Mitgliedschaft erforderlich sind.



Datenübermittlung in Drittstaaten außerhalb der EU:
Eine Übermittlung der Daten an Drittstaaten außerhalb der EU ist nicht geplant.


Allgemeine Beschreibung zur Gewährleistung des Datenschutzes:
Der Mieterverein Dinslaken im Deutschen Mieterbund e.V. gewährleistet durch angemessene technische und organisatorische Maßnahmen die Vertraulichkeit der personenbezogenen Daten, die im Verein erhoben, verarbeitet oder genutzt werden. Personenbezogene Daten werden im Verein lediglich zur zweckentsprechenden Verwaltung der Mitgliedschaften und im Rahmen der satzungsgemäßen Erbringung von Leistungen erhoben, verarbeitet und weitergegeben.

 

    

 

Name des Verantwortlichen 

           
Peter Pawelzik, 1. Vorsitzender

Mieterverein Dinslaken e.V.

Friedrich- Ebert- Str. 105

46535 Dinslaken

( 02064 437471

mieterverein-dinslaken@arcor.de

 

 

Datenschutzbeauftragte


Die Datenschutzbeauftragten sind Teil der Kontrollkommission: Wolfgang Hambücker und Peter Schleß

Mieterverein Dinslaken e.V.,

Friedrich- Ebert- Str. 105

46535 Dinslaken

( 02064 437471

mieterverein-dinslaken@arcor.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mieterverein-Dinslaken e.V., Friedrich-Ebert-Str. 105, 46535 Dinslaken
mieterverein-dinslaken@arcor.de